Crowdfunding und CSR

Corporate Social Responsibility-Strategien (CSR), aber auch Projekte der Nachhaltigkeit, von Unternehmen stehen vor mannigfachen Herausforderungen.

 

Neue Wege der Finanzierung von CSR

 

Jedes CSR-Projekt resp. jede CSR-Strategie steht vor der Frage der Finanzierung. Der bisher übliche Weg ist, dass Unternehmen ihr CSR-Projekt bzw. ihre CSR-Strategie aus den Erträgen finanzieren. An und ab findet man auch Partnerschaften vor, die eine Teilfinanzierung durch die Öffentliche Hand gestatten. Dieser Finanzierungsansatz kann durch Crowdfunding substantiell ergänzt werden.

 

Künftig kann man konkrete CSR-Projekte als Crowdfunding-Kampagnen ausgestalten und so einen Teil der Finanzierung möglich machen. Umso mehr, wenn CSR ein Teil der unternehmerischen Strategie darstellt, also beispielsweise nachhaltige neue Produkte oder Dienstleistungen.

 

Ein geeigneter reward (unbare Belohnung) kann so einen Teil der Finanzierung ermöglichen. Von der Entwicklung neuer Technologie für Solarpanele über NGO-Partnerschaften, PPP, Umweltschutzprojekte, Sozialprojekte bis hin zu Veranstaltungen. Hier ist fast alles möglich.

 

Crowdinvesting eignet sich dafür kaum, da hier das Unternehmen Renditen für nachrangige Darlehen oder ähnliche Finanzierungsinstrumente zur Verfügung stellen müssen. Hier ist der Ansatz des Crowdfunding eher zu wählen, welcher direkte Projektfinanzierung ermöglicht ohne die Kapitalstruktur des Unternehmens zu berühren.

 

Ja, mehr noch, ein Unternehmen kann andere geeignete Crowdfundingprojekte, ja ganze Themen (z.B. ökologische oder soziale Projekte oder technische Innovationen) , ermöglichen, indem es zur CSR-Strategie passende wie erfolgreiche Crowdfunding-Kampagnen Dritter strategisch als „Backer“ unterstützt, indem beispielsweise Themenpatenschaften übernommen werden. Dieser Ansatz verspricht eine Diversifizierung der CSR-Strategie in materieller wie kommunikativer Dimension.

 

Neue Wege des Stakeholder-Dialogs

 

Königsdisziplin fast eines jeden CSR-Projektes ist der Stakeholder-Dialog. Es ist augenscheinlich, wo hier die Stärke von Crowdfunding für ein CSR-Projekt liegt: Durch das Führen einer Crowdfunding-Kampagne tritt man mit zahlreichen „Backer“ in Dialog, was man als Stakeholder-Dialog abbilden kann.

 

Es werden so für das eigene CSR-Projekt kommunikative Aufgaben gelöst. Mit seinem Partner, meist eine NGO, hat man so eine zusätzliche, erweiterte Kommunikationsplattform, die bei Erfolg sogar einen Beitrag zur Finanzierung leisten kann. Ein Marker für gute Projekte der Nachhaltigkeit.

 

Es wird eine win-win-Situation hergestellt, die so einen Innovationstreiber darstellen kann. Damit kann ein jedes CSR-Projekt bzw. eine jede Nachhaltigkeitsstrategie durch die Implementierung eines Crowdfunding-Ansatzes ein Innovationsmotor werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.